Risse im Beton reparieren

Risse im Beton reparieren

Falls in Ihrem Bauwerk Risse im Beton entstehen, dann sollte man sich Gedanken machen warum sie entstanden sind und sie dann entsprechend reparieren. Mit der Zeit könnten die Risse sonst immer größer werden. Je nach Ursache der Rissbildung muss man anders vorgehen um ihn dauerhaft zu schließen. Ansonsten könnte der Riss im Beton erneut entstehen und dann beispielsweise den Bodenbelag darüber beschädigen.

Ursache bestimmen

Bevor man einen Riss repariert muss man zuerst die Ursache ermitteln. Dabei gibt es zwei Arten von Rissen, die jeweils anders abgedichtet werden müssen. Entweder einmalige Risse, die einfach wieder verschlossen werden können oder wiederkehrende Risse. Diese müssen besonders behandelt werden, damit der Riss zwar verschlossen wird aber flexibel bleibt.

Einmalige Risse im Beton abdichten

Einmalige Risse im Beton abdichten
Riss im Beton wird mit Spachtelmasse abgedichtet

Bei zu schnellem Austrocknen des Betons bilden sich einmalige Risse im Beton, die einfach wieder geschlossen werden können. Auch Risse durch Witterungsbedingungen treten einmalig auf und können mit etwas mehr Aufwand ebenfalls recht einfach wieder abgedichtet werden. Folgende Werkzeuge und Materialien werden benötigt:

Zuerst muss ein solcher Riss gereinigt werden. Bei stark verschmutzten Rissen wie sie im Außenbereich oft vorkommen braucht man mehr Aufwand um sie zu säubern. Entweder Sie verwenden Natursteinreiniger oder man schabt die Stellen so lange ab bis der blanke Beton zum Vorschein kommt. Auch kann man den Spalt mit Hammer und Meißel vergrößern.

Anschließend sollte man den Riss im Beton vollständig nass machen damit das Material besser aufgenommen werden und anhaften kann. Jetzt den Reparaturmörtel oder die Reparaturspachtelmasse anrühren und in den Riss einstreichen. Abschließend das Material glatt abziehen um einen schönen Übergang zu erreichen.

Wiederkehrende Risse im Beton füllen

Selbst wenn der Beton bereits ausgetrocknet ist können noch Risse entstehen. Durch fehlende oder zu kleine Dehnungsfugen können Spannungen nicht ausgeglichen werden und so bilden sich Risse im Beton. Aufgrund der ständigen Spannungen durch Temperaturschwankungen würden sie selbst nach dem Verfüllen mit Reparaturmörtel oder anderen unflexiblen Materialien immer wieder aufreißen. Deshalb müssen diese Risse besonders behandelt werden. Hier werden folgende Werkzeuge und Materialien benötigt:

  • Winkelschleifer
  • Spachtel
  • Einweghandschuhe
  • Gießharz-Reparaturset* bestehend aus:
    • Wellenverbinder
    • Epoxidharz mit Härter
    • Quarzsand
Wiederkehrende Risse im Beton füllen Winkelschleifer
Riss im Beton wird aufgeschnitten

Als Erstes muss ein solcher Riss vergrößert werden um das Füllmittel besser aufzunehmen und die Spannungen ausgleichen zu können. Denn wenn der Spalt zu schmal ist kann das Harz nicht sauber eingefüllt werden, er sollte 0,5 cm breit und tief sein. Dazu schneiden Sie den Schlitz einfach mit einem Winkelschleifer und einer Steintrennscheibe nach.

Um den Spalt noch stabiler zu machen bringt man quer zum Riss alle 20 Zentimeter weitere Schnitte mit 2 – 3 cm Tiefe ein. Bei einem Estrichboden mit Fußbodenheizung lässt man diesen Schritt weg um nicht noch größeren Schaden anzurichten.

Anschließend den Staub absaugen damit das Harz besser haften kann. Dann müssen die Wellenverbinder in die Querschlitze eingelegt werden, dabei ist darauf zu achten dass die Verbinder vollständig versenkt sind.

Jetzt die Handschuhe anziehen und das Epoxidharz mit dem Härter gründlich vermischen. Nun das Harz in den Riss im Beton gießen bis er komplett aufgefüllt ist und mit dem Spachtel glattstreichen. Zum Schluss noch den Quarzsand über die Stellen mit dem Harz streuen um die Oberfläche für spätere Materialien griffiger zu machen. Nach dem Aushärten den übrigen Sand mit einem Sauger oder einem Besen entfernen.

Reparatur von Rissen im Industrieboden

Bei größeren Rissen im Betonboden von Lagerhallen oder Parkhäusern sollten Sie sich professionelle Hilfe suchen. Eine geeignete Firma für solche Angelegenheiten ist zum Beispiel Becosan. Sie hat sich auf die Behandlung von Betonböden von Industriebauten spezialisiert und kümmert sich auch um die Reparatur von Betonoberflächen.

Kommentare zu “Risse im Beton reparieren”

  1. Der Beitrag zum Thema Betonschäden reparieren ist sehr hilfreich. Ich wollte besser informiert sein, denn ich weiß sehr wenig darüber. Nachdem ich diesen Artikel gelesen habe, weiß ich genug über dieses Thema.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.